Zum Inhalt springen


Business-News - PM + Meldungen kostenlos


14. August 2018

Data Security-Spezialist Digital Guardian stellt neue UEBA-Funktionen bereit

Effektive Echtzeit-Identifizierung von Daten-Sicherheitsrisiken

Data Security-Spezialist Digital Guardian stellt neue UEBA-Funktionen bereit

München / Waltham, MA, USA – 14. August 2018: Digital Guardian, Spezialist für Datensicherheit und Cybersecurity, veröffentlicht neue Funktionen für die User and Entity Behavior Analytics (UEBA) seiner Cloud-basierten Data Protection Plattform. Ergänzend zu Datenklassifizierung und Richtlinienmanagement bietet die datenzentrierte Security-Plattform nun erweiterte Analysefunktionen und Anomalien-Erkennung auf Basis von Machine Learning. Die UEBA-Funktionen von Digital Guardian optimieren die Plattform-Anwendungen für Data Loss Prevention (DLP) und Endpoint Detection and Response (EDR) durch verbesserte Identifizierung und Reduzierung von Daten-Sicherheitsrisiken.

Die Data Protection Platform nutzt fortschrittliches Machine Learning, um das Verhalten von Nutzern und Anwendungen zu erlernen und zu analysieren. Indem die Lösung zunächst Richtlinien für normale Aktivitäten festlegt, kann sie Anomalien unter enormen Datensätzen identifizieren und Alarm auslösen, sobald verdächtige Ereignisse in Benutzer- und System-Workflows, Anwendungsausführungen und beim Zugriff auf sensible Daten auftreten. So lässt sich in kurzer Zeit eine genaue Risikoeinschätzung vornehmen.

Die UEBA-Funktionen werden durch ein übersichtlich angeordnetes Executive Risk Dashboard visualisiert, das Sicherheitsteams die Möglichkeit bietet, verdächtige Verhaltensweisen und die vollständigen Details von Anomalien, Datenverlusten und ungewöhnlichen Endpunktaktivitäten einzusehen. Auf diese Weise können Unternehmen ihre Risikosituation besser bewerten und dementsprechend geeignete Kontrollmechanismen für den Schutz sensibler Daten einrichten.

„Wir entwickeln unsere Cloud-basierte Data Protection Platform ständig weiter, und unsere neuen UEBA-Funktionen bieten Unternehmen ein effektiveres Risikomanagement und einen besseren Einblick in verdächtige Aktivitäten“, so Christoph Kumpa, Director DACH & EE bei Digital Guardian. „Wir haben die drei Schlüsselfunktionen von Verhaltensanalyse, Data Loss Prevention und Endpoint-Detection und -Response abgerundet und bieten dadurch umfangreichen Bedrohungsschutz – ob vor böswilligen Insidern oder externen Angreifern – für sensible Unternehmensdaten und Geschäftsgeheimnisse.“

Die Vorteile der UEBA-Funktionen auf der DG Data Protection Platform auf einen Blick:
– Priorisierung und Untersuchung der schwerwiegendsten Risiken: Mit der Digital Guardian Plattform können ungewöhnliche Verhaltensweisen in Verbindung mit Systemen, Benutzern und Daten überwacht und Anomalien unmittelbar identifiziert werden. Forensische Beweise wie Capture-Dateien, Systemartefakte, Screenshots und Tastatureingaben können gesammelt und aufbewahrt werden, so dass Vorfälle in ihrem vollen Kontext rekonstruiert werden können. Für die bedeutendsten Vertraulichkeitsindikatoren, die eine zusätzliche Untersuchung rechtfertigen, wird ein Alarm ausgelöst.
– Schnellere Erkennung von Bedrohungen: Die Benutzer- und Instanz-Analysen erkennen in Echtzeit riskante Verhaltensweisen. Die automatische Datenklassifizierung von Digital Guardian gibt diesen Aktionen einen Kontext, indem sie die Verhaltensweisen kennzeichnet, die auf die sensibelsten Assets abzielen.
– Verkürzte Reaktionszeit: Die Daten zum Verhalten von Nutzern und Instanzen werden aggregiert, um Risiko-Scores zu erstellen. Diese ermitteln Aktivitäten, die auf potentielle Bedrohungen hindeuten. Einmal bestätigt, können Sicherheitsteams die Prozesse unternehmensweit auf eine Blacklist setzen. Auf diese Art können Unternehmen frühzeitig und präzise potentiellen Bedrohungen entgegenwirken.
– Dashboards und Workspaces für Guided Responses: Die von Experten entwickelten Workspaces geben Sicherheitsverantwortlichen Hilfestellung bei der Identifizierung von Ereignissen, die mit anomalen und verdächtigen Insider-Aktivitäten in Verbindung stehen. Das Executive Risk Dashboard von Digital Guardian aggregiert Risiko-Scores und bietet granularen Zugriff auf die spezifischen Verhaltensweisen und Ereignisse, um gezielt Richtlinien zum Schutz vertraulicher Informationen erstellen und anwenden zu können.

Digital Guardian bietet branchenweit die einzige bedrohungserkennende Datensicherungsplattform, die speziell entwickelt wurde, um Datendiebstahl sowohl durch interne als auch durch externe Angriffe zu verhindern. Die Digital Guardian-Plattform kann für das gesamte Unternehmensnetzwerk, traditionelle und mobile Endgeräte sowie Cloudanwendungen eingesetzt werden. Um sämtliche Bedrohungen für sensible Informationen einfach erkennen und blockieren zu können, wird die Plattform im Rahmen eines Clouddienstes durch Big Data-Sicherheitsanalysen unterstützt. Seit fast 15 Jahren ermöglicht diese es datenreichen Unternehmen, ihre wertvollsten Ressourcen On-Premises-, SaaS- oder Managed Service-basiert zu schützen. Das einzigartige Datenbewusstsein von Digital Guardian in Kombination mit verhaltensbasierter Threat Detection and Response-Technologie ermöglicht es Unternehmen, ihre Daten zu schützen, ohne die Geschäftsabläufe zu verlangsamen. Mehr dazu erfahren Sie unter: https://digitalguardian.com/de

Firmenkontakt
Digital Guardian
Greg Funaro
Wyman Street 275
02451 Waltham, MA
781-788-8180
deutschland@touchdownpr.com
https://digitalguardian.com

Pressekontakt
Touchdown PR
Lilian Loke
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
089 215522784
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com/

Bioscan-swa-Basis-Seminar am 29. September 2018

Bioscan-swa-Basis-Seminar am 29. September 2018
bioscan-BASIS-Seminar

Bioscan-swa Basis-Seminar am 29. September 2018 im Ärztehaus Triangulum Gelnhausen
Was ist der Unterschied zwischen klassischer Laborchemie und der ganzheitlichen, ursachenorientierten bioscan-swa Technologie?
Wie kann es sein, dass mehr als 250 Werte in 90 Sekunden gemessen werden?
Wie gehe ich heran an eine bioscan-swa Analyse?
Wie erkenne ich Zusammenhänge zwischen den einzelnen Werten?

Darauf und auf viele weitere spannenden Fragen im Zusammenhang mit bioscan-swa gibt unser bioscan-Seminar am 29. September 2018 im Ärztehaus Triangulum Gelnhausen Auskunft.
Für die Anmeldung nutzen Sie bitte unser Formular, erhältlich unter https://bioscan-swa-vertrieb.info/bioscan-swa-seminare/

präventionsorientierte Gesundheitspraxis, Fachweiterbildungen für Ärzte, Heilpraktiker u.a. Gesundheitsexperten.
Seminare und Termine siehe Webseite

Kontakt
Praxis für integrale Prävention & bioscan-swa
Dietmar Gustke
Hardeckring 27
63654 Büdingen
06042
9788277
gesund@teamdg.de
https://bioscan-swa.info/

Steora Smart Bench: Viel mehr als eine einfache Bank.

NEU. Eine Bank mit integrierter Ladestation und W-LAN Hotspot, das trifft genau den Nerv der Zeit und ist nicht nur smart und trendig sondern auch noch umweltfreundlich.

Steora Smart Bench: Viel mehr als eine einfache Bank.

(NL/4501792051) Bänke sind eine willkommene Gelegenheit zum Ausruhen. Diese Zeit lässt sich jetzt gut nutzen, denn die neue Smart Bench ist gleichzeitig eine innovative Ladestation mit integriertem WLAN-Hotspot.

Willich, 14.08.2018 Steora Smart Bench

Parkbänke sind ein Ort zum Ausruhen und Begegnen. Im öffentlichen Raum oder auf dem Grundstück eines Unternehmens laden sie zum Verweilen ein. Die Steora Smart Bench, die von greinSMARTenergy vertrieben wird, revolutioniert das altbekannte Konzept und passt die Sitzgelegenheit an die modernen Lebensgewohnheiten von Bürgern, Touristen, Mitarbeitern und Kunden an.

Mehr als eine Parkbank

Die Innovation besteht in der technischen Ausstattung der erstklassig verarbeiteten Steora Smart Bench: Photovoltaikmodul, Ladestation und WLAN-Hotspot machen die Bank zu einem echten Erlebnispunkt. Richtig smart ist die eingebaute, induktive Ladestation. Wenn das Handy dafür geeignet ist, benötigt man zum Aufladen gar kein Kabel mehr, einfach auf die gekennzeichnete Fläche legen und schon beginnt der Ladevorgang.

Wie steuert der Betreiber die Bank? Mithilfe eines Dashboards, das nur für den Besitzer der jeweiligen Parkbank verfügbar ist, können statistische Daten ausgewertet und verschiedene Anpassungen vorgenommen werden. Im Dunkeln erzeugt die LED-Beleuchtung der Steora Smart Bench darüber hinaus ein angenehmes Ambiente und trägt zur Erhellung der Umgebung bei. Apropos, auch hier eine richtig smarte Funktion: Bei einigen Modellen ist sogar ein 19-Zoll LCD Monitor verbaut. Was kann man damit tun? Hier können zum Beispiel Stadtinformationen, Bilder, Firmenlogos oder kleine Werbespots gezeigt werden. Das ist besonders für Sponsoren und Werbeagenturen interessant.

Besucher können an der Bank E-Mails lesen, Nachrichten verfolgen oder im Internet surfen, ohne Angst haben zu müssen, bei schwächelndem Smartphone-Akku keine Ladestation in der Nähe zu finden. Mit einem einfachen USB-Kabel lassen sich verschiedene Geräte mit einer Leistung von 5 W (1 A) aufladen. Die Bank verfügt über zwei solche Anschlüsse.

Power aus erneuerbarer Energie

Der Strom der Steora Smart Bench wird mithilfe einer Photovoltaik Anlage aus Sonnenlicht gewonnen. Dank des praktischen Designs ist dafür kein zusätzlicher Platz erforderlich – die Photovoltaik Anlage ist in die Sitzfläche integriert. Da diese auch bei einer gewöhnlichen Parkbank nicht ständig besetzt ist, kann die Parkbank mit Ladestation ausreichend Sonnenlicht in Energie umwandeln und in den eingebauten Akkus speichern.

Die stabile und pulverbeschichtete Stahlbank wird fest im Boden verankert und bei schlechtem Winterwetter kommt ein automatischer Abschaltmechanismus zum Einsatz. So ist die innovative Sitzgelegenheit rundum geschützt.

Zahllose Einsatzmöglichkeiten für Städte und Unternehmen

Die smarte Parkbank mit Ladestation ist in verschiedenen Variationen erhältlich, um unterschiedlichen Anforderungen entgegenzukommen. Insbesondere Städte können mit einer Steora Smart Bench im öffentlichen Raum ihren Bürgern und Besuchern ein besonderes Erlebnis bieten. Aufgrund des puristischen Designs fügt sich die Smart Bench in nahezu jede Umgebung ein.

Mögliche Standorte sind zum Beispiel Plätze vor Museen, Bibliotheken, Universitäten und anderen Einrichtungen, die viele Menschen anziehen. Auch für Touristen sind die Vorzüge einer Smart Bench interessant, denn Ausflügler können ihr Handy laden, während sie eine Pause einlegen. Sehenswürdigkeiten, gepflegte Parkanlagen und botanische Gärten kommen als Standorte ebenfalls in Betracht.

Ganz aktuell gibt es auch die Möglichkeit, die Bänke zu leasen, sowohl für Gemeinden als auch für Unternehmen ist das häufig die attraktivere und sinnvollere Alternative.

Unternehmen mit eigenem Firmengelände können sich die Smart Bench ebenfalls zunutze machen. Banken, Krankenhäuser und andere Einrichtungen bieten ihren Kunden durch die innovative Parkbank mit Ladestation einen besonderen Komfort und können die Attraktivität der Umgebung steigern. Mitarbeiter werden dadurch möglicherweise motiviert, ihre Pause an der frischen Luft zu verbringen. Darüber hinaus signalisiert ein Unternehmen mit der Smart Bench eine moderne Grundhaltung, die Menschen in verschiedenen Altersgruppen ansprechen kann.

greinSMARTenergy wurde im Jahr 2018 von Norbert Grein gegründet, mit dem Ziel, wirtschaftliche, sichere und benutzerfreundliche Stromspeicher anzubieten. Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Konstruktion und Herstellung von Batterielösungen hat sich Norbert Grein völlig dem Thema smarte Energie verschrieben. Hervorragend dazu passt das neueste Produkt im Portfolio, die Steora Smart Bench, eine Bank mit integrierter Ladestation und WLAN-Hotspot, ein Produkt, das perfekt zum modernen Lebensgefühl passt.

Firmenkontakt
greinSMARTenergy
Norbert Grein
Donkweg 51
47877 Willich
02156-9105500
info@greinsmartenergy.de
http://

Pressekontakt
greinSMARTenergy
Norbert Grein
Donkweg 51
47877 Willich
02156-9105500
info@greinsmartenergy.de
http://www.greinsmartenergy.de

EXKLUSIV bei Caseking – Die LeFloid Special-Edition des preisgekrönten noblechairs EPIC Gaming-Stuhls.

EXKLUSIV bei Caseking - Die LeFloid Special-Edition des preisgekrönten noblechairs EPIC Gaming-Stuhls.

Berlin, 14.08.2018
Die Edelmarke noblechairs präsentiert mit der LeFloid Edition ihres preisgekrönten EPIC Gaming-Stuhls eine exklusive Sitzgelegenheit, für alle begeisterten Fans des YouTube-Stars. Der im außergewöhnlichen LeFloid-Design gestaltete noblechairs EPIC entstand in enger Zusammenarbeit mit LeFloid. Die Rückseite der Rückenlehne ist mit einem riesigen gestickten LeFloid-Logo verziert, während sich auf der Vorderseite auf Höhe der Kopfstütze eine aufwendige Logo-Stickerei befindet. Das schwarz-gelbe Design samt gelbem Stitching macht den Gaming-Stuhl zum perfekten Accessoire für alle LeFloid-Fans und die, die es noch werden wollen. Jetzt bei Caseking.

LeFloid, der schon Politik-Größen wie Bundeskanzerlin Angela Merkel interviewen durfte, ist Deutschlands bekanntester Youtuber und obendrein ein leidenschaftlicher Gamer. Die über drei Millionen Abonnenten auf seinem Haupt-Kanal überzeugt er mit seinem einzigartigen Witz und Charme. In Gaming-spezifischen Formaten wie RandomGameFacts, NerdRanking und natürlich Let“s Plays steht LeFloid für hohen Informationsgehalt, bei maximalem Unterhaltungswert. Die enge Verbindung zu seinen Fans feiert LeFloid mit exklusiven Signature-Produkten. Neben den King Mod LeFloid Edition Gaming-PCs bringt die noblechairs EPIC LeFloid Edition stilecht den besonderen LeFloid-Flavour ins Setup.

Der EPIC Gaming-Stuhl in der speziell zusammen mit LeFloid designten LeFloid Edition von noblechairs vereint PU-Kunstleder und edle Optik mit der ergonomischen Sitzhaltung eines Office-Chairs – Als Gaming-Sessel für Enthusiasten, Gamer und Power-User ist ein Zocker-Stuhl von noblechairs weit mehr als ein ergonomischer Bürostuhl im Design von Rennwagensitzen. Vor allem für eingefleischte LeFloid-Fans ist dieser Gaming-Stuhl ein echtes „Must-Have“!

Auf Grund der technisch überlegenen, rein maschinellen Fertigung eines noblechairs EPIC-Modells mit State-of-the-Art Equipment fusionieren erstklassige Materialien mit extrem präziser Verarbeitung. So werden die Stahl-Gestelle der Gaming-Stühle durch Roboter-Arme verschweißt, wie man es aus der Produktion von Autos kennt. Dies ermöglicht eine fehlerfreie und extrem haltbare Konstruktion der Gestelle – dem Dauereinsatz beim Spielen steht nichts im Weg. Das Zuschneiden der Bezüge erfolgt ebenfalls maschinell unter Einsatz von extrem genau arbeitenden industriellen Schneidemaschinen.

Die Nähte an den Säumen und der Rückenlehne wurden besonders präzise eingewebt und bieten eine elegante Ergänzung zum schwarz-gelben PU-Kunstleder. Eine dezente, ovale Aluminiumplakette mit dem schwarzem noblechairs-Schriftzug auf Schulterhöhe und ein „LeFloid“-Logo auf Kopfhöhe sowie auf der Rückseite der Rückenlehne runden das Design des Zocker-Throns final ab und machen die Sonderedition zum Traum eines jeden Fans.

Die Features des noblechairs EPIC LeFloid Edition Gaming-Stuhls im Überblick:
– LeFloid-Logo auf Kopfstütze und Rückenlehne
– Fabrikneue Kaltschaumpolsterung
– PU-Kunstlederbezug in Schwarz/Gelb
– 4D-Armlehnen aus Polyurethan
– 360-Grad-Rotation & hochentwickelte Wippmechanik
– TÜV-geprüfte Gasdruckfeder der Sicherheitsklasse 4
– Stabiler Stahlrahmen auf robustem Aluminiumfußkreuz
– Neigbare Rückenlehne (90° – 135°)
– 60-mm-Rollen mit Nylonkern & PU-Beschichtung für Weich- und Hartböden

Für die Polsterung der noblechairs kommt speziell behandelter, verformungsresistenter Kaltschaum mit einer außerordentlich hohen Dichte von 55% zum Einsatz. Der offenporige Kaltschaum ist besonders atmungsaktiv und gleichzeitig äußerst formstabil. Auch bei längerer Benutzung eines noblechairs bleibt dieser in Form und erzeugt zugleich eine angenehme Klimaregulierung des Zocker-Stuhls. Im Vergleich zu anderen Gaming-Stühlen wird bei einem noblechairs-Chef-Sessel das komplette Stahl-Gestell in einer Polsterung eingebettet und bietet jedem Nutzer das Extra an Qualität und Verarbeitung.

Auf der Computex 2017 in Taipeh (Taiwan) hat die aus den 9 größten unabhängigen Technik-News- und Test-Webseiten des Kontinents bestehende European Hardware Association der EPIC-Serie von noblechairs den begehrten European Hardware Award 2017 in der Kategorie „Best Gaming Chair“ verliehen und der Reihe damit die verdiente Krone aufgesetzt.

Der noblechairs EPIC Gaming-Stuhl in der LeFloid Edition im Caseking Onlineshop:
https://goo.gl/nUCT8x

Weiteres Pressematerial online: https://goo.gl/mgqkum

Der neue noblechairs EPIC LeFloid Edition Gaming-Stuhl ist ab sofort zum Preis von 349,90 Euro bei Caseking erhältlich und ab Lager lieferbar.

Caseking ist ein führender europäischer Distributor exklusiver Top-Marken und ein renommierter Online-Händler, bekannt für einzigartige und extravagante Computer-Hardware und passendes Zubehör, der 2003 gegründet wurde und seitdem kontinuierliches Wachstum verzeichnet. Der Sitz in Berlin-Charlottenburg ist einem riesigen, modernen Logistikcenter mit 10.000 m² Lagerfläche angeschlossen. Wie der Name vermuten lässt, spielen bei Caseking eine gigantische Auswahl an PC-Gehäusen in unterschiedlichen Größen, Formen und Designs eine zentrale Rolle. Daneben sind ein enormes Spektrum an Modding-Artikeln zur PC-Individualisierung, hochklassiger Gaming-Peripherie, allgemeiner Computer-Hardware und täglich neu dazu kommenden Artikeln jederzeit verfügbar. Caseking strebt stets danach, der Zielgruppe im Markt für Gamer und Enthusiasten topaktuelle Hardware und außergewöhnliche Hochleistungs-Produkte zur Verfügung zu stellen. Mit den hauseigenen Marken King Mod, 8Pack und der8auer bietet die Firma beliebte Produkte zur Leistungssteigerung (vorübertaktete Elemente) genauso wie Komponenten zur Geräuschreduzierung (Wasserkühlung, leise Luftkühlung, schalldichte Materialien) und mächtige, handgefertigte Gaming-PCs an. Zudem nimmt Caseking Spezialumbauten und Anpassungen der Gehäuse im Kundenauftrag vor. Beispiellose Casemods sind auf internationalen Messen und Events präsent. Die perfekte Durchführung der Arbeiten übernimmt Deutschlands erfolgreichster Modder Ali „THE CRE8OR“ Abbas.
Die Caseking Gruppe besteht aus www.caseking.de zusammen mit den Tochtergesellschaften www.overclockers.co.uk (Großbritannien), www.caseking.hu (Ungarn), www.globaldata.pt (Portugal), www.trigono.se (Schweden) und www.jimms.fi (Finnland) und unterhält regionale Büros in Frankreich, den Niederlanden und Taiwan.

Firmenkontakt
Caseking GmbH
Paul Brüchert
Gaußstr. 1
10589 Berlin
+49 (0)30 5770404-16
marketing@caseking.de
https://www.caseking.de

Pressekontakt
Caseking GmbH
Simon Lüthje
Gaußstr. 1
10589 Berlin
+49 (0)30 5770404-29
sluethje@caseking.de
https://www.caseking.de

FERNAO Networks expandiert im Bereich spezialisierter PenTests

Die OPTIMAbit aus München wird Teil der FERNAO Unternehmensgruppe

FERNAO Networks expandiert im Bereich spezialisierter PenTests
OPTIMAbit Geschäftsführer Dr. Bruce Sams und Ehefrau Karin mit Nico Birk, Geschäftsführer FERNAO

FERNAO Networks bleibt seiner Unternehmensstrategie treu und expandiert weiter. Nun vermeldet das Kölner Unternehmen mit der Übernahme des Beratungsunternehmens OPTIMA Business Information Technology GmbH den sechsten Zukauf in 18 Monaten.

Mit der Übernahme des Münchener Unternehmens bietet FERNAO Networks eine weitere sinnvolle Erweiterung des Portfolios – insbesondere im Bereich PenTests – mit attraktiven Vorteilen für Kunden und Mitarbeiter.
Durch die dritte Übernahme in 2018 zählt die FERNAO Unternehmensgruppe nun nahezu 500 Mitarbeiter an 16 Standorten in Deutschland, der Schweiz und China. Die Anzahl der Töchter-Unternehmen steigt somit auf acht.

OPTIMAbit ist auf die Lösung anspruchsvoller Aufgaben im Bereich IT-Sicherheit spezialisiert. Die Experten für Penetrationstests, sichere Software, ISO 27001 und strategische Beratung sind damit bei komplexen Herausforderungen von modernen und vernetzten Unternehmen als Spezialisten in der Branche fest etabliert. OPTIMAbit betreut namhafte Konzernkunden aus der Finanz-, Versicherungs- und Automotive-Branche.
Besondere Kompetenz hat das Unternehmen auf dem Gebiet der individualisierten und manuellen PenTests. Die langjährigen Erfahrungswerte helfen gerade auf Applikationsebene deutlich mehr Schwachstellen als halbautomatisierte Security-Scans aufzudecken. Zudem ist man mit diesem Ansatz auch für Zukunftsthemen, wie IoT / IIoT sehr gut aufgestellt.

Die FERNAO-Unternehmensgruppe sichert sich mit dem Zukauf der Münchner OPTIMAbit einen weiteren Wettbewerbsvorteil in der IT-Security-Branche. „Unsere Security-Strategie erhält mit den Kompetenzen von OPTIMAbit eine weitere wichtige Komponente und wir festigen unsere Rolle als Trusted Advisor“, erklärt FERNAO-Geschäftsführer Nico Birk.

OPTIMAbit bleibt auch nach dem Kauf unter der Führung des langjährigen Geschäftsführers Dr. Bruce Sams. Der international anerkannte Experte für sichere Software sowie Autor zahlreicher Fachartikel über IT-Sicherheit, erlangte seinen Doktortitel in Astrophysik an der Harvard Universität in Boston und lebt seit 1991 in München, wo er zunächst am Max-Planck-Institut als Forscher tätig war. Seit 1998 konzentriert er sich auf IT-Sicherheit. Er ist Mitbegründer der OWASP in Deutschland und ein bekannter, geschätzter Fach-Referent.

„Der Anschluss an die FERNAO Unternehmensgruppe ermöglicht es uns, den Fortbestand der OPTIMAbit langfristig sicherzustellen und von den Synergieeffekten der Gruppe zu partizipieren“, so Dr. Bruce Sams zum Verkauf der OPTIMAbit.

Der Zukauf von OPTIMAbit ist damit der nächste Schritt der stetigen strategischen Expansion der Kölner FERNAO Networks. Nach den Übernahmen der Firmen Computer Stamm GmbH, Somnitec AG, globits GmbH sowie Netzwerk Kommunikationssysteme GmbH gehört neben der magellan netzwerke GmbH und der Wolfsburger ITConcepts Automotive GmbH auch die datadirect GmbH und nun OPTIMAbit zur Unternehmensgruppe. Das starke Wachstum von FERNAO fördert die Möglichkeit für Cross-Selling, da die individuellen, exzellenten Kundenbeziehungen aller Tochtergesellschaften genutzt werden. FERNAO Networks bietet somit ein – auch international unvergleichliches Spezialistentum zu IT Themen, die zukünftig immer wichtiger werden.

FERNAO Networks mit Sitz in Köln ist führender Full-Service Provider auf dem Gebiet der IT-Security. Mit über 500 Mitarbeitern an 16 Standorten in Deutschland, der Schweiz und China bietet die FERNAO Networks umfassendes Security Know How in den Bereichen Infrastruktur, IoT, Cloud und Sicherheitstechnik. Das Cyber Defense Operation Center bietet 24×7 Secure Managed Services über die ganze Bandbreite des Lösungsspektrums, eigene Rechenzentren erweitern das Portfolio mit sicheren Outsourcing- und Cloud Leistungen.

Firmenkontakt
Fernao Networks
Stefan Ploder
Max-Reichpietsch-Straße 2
51147 Köln
+49 (0)2203.92263-1
info@fernao.de
http://www.fernao.de

Pressekontakt
necom
Romina Neu
Mehlemer Str 13
50989 Köln
0174.3901133
romina.neu@necom.de
http://www.fernao.de

EnergieEffizienz-Messe 2018: Zertifizierte Managementsysteme und internetfähige Produkte fördern positive Energiebilanz von Unternehmen

Frankfurt am Main, 14. August 2018 – Die BSI Group, die British Standard Institution, ist Messe-Sponsor der 11. EnergieEffizienz-Messe Frankfurt, der Leitmesse für Energieeffizi-enz in Unternehmen, Kommunen und der Immobilienwirtschaft. Themenschwerpunkte sind in diesem Jahr neben Energiemanagement und damit der Revision ISO 50001:2018, auch die Bereiche Internet of Things und Cyber Security. Klimafreundlichkeit und Energieeffizienz sind in Deutschland nicht mehr einfach nur leere Schlagworte, sondern gelebte Wirklichkeit. Damit steigt die Nachfrage nach Zertifizierung der eigenen Bestrebungen in diesen Bereichen. Die weltweit anerkannte Norm für Energiemanagementsysteme, ISO 50001, befindet sich momentan in der Überarbeitung, um den aktuellen Markt-Anforderungen gerecht zu werden. Mit einer Zertifizierung können Unternehmen zum Ausdruck bringen, dass sie ihren Energieverbrauch systematisch verbessern und einen nachhaltigen Ressourceneinsatz betreiben. Geprüft werden sollten aber auch Geräte, die dazu beitragen: Das Thema Internet of Things spielt im Energiemanagement eine immer größer werdende Rolle.

ISO 50001: Betriebliches Energiemanagement effizient und zertifiziert
Eine systematische Verbesserung von Energieverbrauch, Energieeffizienz sowie des Res-sourceneinsatzes ist durch ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 erreichbar und eignet sich für jede Organisation – unabhängig von ihrer Größe, Branche oder von lokalen Gegebenheiten. Der weltweit etablierte ISO-50001-Standard beschreibt die Anforderungen an ein Unternehmen zur Einführung, zum laufenden Betrieb und zur kontinuierlichen Ver-besserung des betrieblichen Energiemanagements. Damit schaffen Unternehmen nicht nur die Basis zur nachhaltigen Kosteneinsparung und Erhöhung der Energieeffizienz, sondern legen mit der Senkung des Energieverbrauchs ebenfalls den Grundstein für staatliche Förderleistungen. Aktuelle Marktanalysen belegen die positiven Effekte durch die Einführung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001, wonach der Energieverbrauch pro produziertes Produkt innerhalb von fünf Jahren um mehr als 20 Prozent gesenkt werden konnte.

Vorbereitung auf die Revision im August
Die ISO 50001 wird aktuell einer Revision unterzogen und auf „High Level Struktur“ (die standardisierte Struktur für Managementsystem-Normen) umgestellt, die sie sich dann mit anderen Managementnormen wie ISO 9001 und ISO 14001 teilt. Die überarbeitet Norm wird voraussichtlich Ende August 2018 veröffentlicht – damit beginnt auch die dreijährige Umstellungsfrist für die zertifizierten Unternehmen. BSI unterstützt mit Revisionskursen die betroffenen Unternehmen und das übergreifende BSI Seminarangebot zu der ISO 50001 hilft Organisationen, Richtlinien und Verfahren zu nutzen, zu entwickeln und zu verwalten, um die Energieeffizienz zu verbessern, Zielmarken zu erreichen und Kosten zu senken.

Intelligente Geräte unterstützen energiefreundliche Prozesse
Kosten senken und Unternehmensprozesse effizienter gestalten – hier kommen auch intelligente Geräte, die beispielsweise bei Ablesetechniken oder Automatisierungen eingesetzt werden, ins Spiel. Das damit verbundene Netzwerk an Geräten, Personen und Systemen, welches den Austausch die Kombination und Analyse von Daten ermöglicht, um Effizienz und Innovation zu fördern, das beschreibt Internet of Things (IoT). Es umfasst dabei alle Arten von intelligenten Geräten: Vom Handy über e-Mobilität bei Elektrofahrzeugen bis hin zu Türschlössern. Die Möglichkeiten und Verbindungen zu Geräten sind endlos, aber die Komplexität des IoT macht es schwierig, Vertrauen in neue Produkte und Dienstleistungen aufzubauen. BSI schafft hier einen vertrauenswürdigen Rahmen für die Gestaltung, den Austausch, die Einbettung und die Unterstützung von Innovationen sowie die sichere und zuverlässige Nutzung von IoT-Anwendungen, Daten und Geräten. Denn wie in vielen wachsenden Technologiefeldern fehlt es dem IoT-Markt derzeit an anerkannten Best Practices und klaren Standards. BSI ist in der Lage, die Sicherheit und Interoperabilität der angeschlossenen Geräte unabhängig zu überprüfen. Durch das eigens dafür eingerichtete IoT-Labor bietet BSI ihren Kunden und deren Kunden die Gewissheit, dass ihr IoT-fähiges Produkt oder System sicher ist. Sichere IoT-fähige Produkte treiben Effizienz-Einsparungen voran und unterstützen letztendlich die Resilienz von Organisationen.

BSI auf der EnergieEffizienz-Messe 2018 in Frankfurt
Passend zu den diesjährigen Themenschwerpunkten Energiemanagement, Internet of Things und Cyber Security stellt die BSI Group ihre Dienstleistungen auf der EnergieEffizi-enz-Messe 2018 vor. Zudem finden eine Reihe von Fachvorträgen statt, bei denen auch die BSI Group zu den Hintergründen und Änderungen der Revision ISO 50001:2018 und den gesteigerten Anforderungen aus ISO 50003 referiert. Die Messe wird am 28. und 29. August 2018 in der IHK Frankfurt am Main veranstaltet.

BSI Group Deutschland GmbH (British Standard Institution) ist ein global agierendes Dienstleistungsunternehmen für Standardentwicklung, Training, Auditierung und Zertifizierung. BSI prüft und bewertet weltweit Produkte und Managementsysteme nach international gültigen Normen in Unternehmen verschiedenster Branchen, zum Beispiel in der Luft- und Raumfahrt, der Automotive- und Lebensmittelindustrie sowie in den Bereichen Bau, Energie, Gesundheitswesen, IT und Handel. Darüber hinaus gehören innovative Softwarelösungen, Cyber Security, Datenschutz, die Entwicklung von Standards und Normen sowie Weiterbildung zum Leistungsportfolio. Mit dem ganzheitlichen Modell zum Thema Organisatorische Widerstandsfähigkeit hilft BSI Unternehmen dabei, die eigene Organisation nachhaltig zukunftsfähig auszurichten. Als weltweit erste nationale Normungs-organisation und mit mehr als 100 Jahren Erfahrung ist BSI ein globaler Partner für 86.000 Unternehmen und Organisationen in 193 Ländern.

Weitere Informationen unter www.bsigroup.de

Kontakt
BSI Group Deutschland GmbH
Claudia Schyschka
Hanauer Landstraße 115
60314 Frankfurt am Main
+ 49 69 2222 8 9200
pr.de@bsigroup.com
https://www.bsigroup.de

Vincent Gross – das Schweizer Schlagertalent mit neuen Album

Möwengold heißt die neue CD

Vincent Gross - das Schweizer Schlagertalent mit neuen Album
Vincent Gross (Bildquelle: Sony Ariola)

am 10. August 2018 erschien sein 2. Album “ Möwengold“ bei SONY MUSIC / Ariola. Der 21 jähriger Vincent Gross präsentiert modernen Schlager, welcher sich musikalisch an sein Debüt anschließt
.
Nach dem Vincent Gross sein Abitur an einen Sportgymnasium gemacht hat, leistet er sein Zivildienst. Er ist auch Schweizer Meister in der Kampfkunst Taekwondo hat auch 2 schwarze Gürtel in der Disziplin. Er lernte schon früh die Beziehung zur Musik. Seine große Leidenschaft ist immer die Musik.
Vom 03.11.2018 bis 16.12.2018 gibt“s wieder eine Tournee mit Vincent Gross zum neuen Album “ Möwengold“ mit Terminen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein tolles Programm von 2 Stunden erwartet den Besucher. Bei Vincent Gross wird fleißig gesungen, zugehört, getanzt und gefeiert.

Mehr Information über Vincent Gross : www.vincentgross.ch
Er steht auch gerne für Radios – Interviews jederzeit gerne zur Verfügung.
Management: Frau Astrid van der Hagen Telefon : +41795497968 Email: astrid@stargeber.com
– 1
Radio – Promotion: Musik – Promotion Michael Frank
Telefon : +49(0)177/3866260
Email : frank.michael@t-online.de
Neues Album : “ Möwengold“
Datum : 10.08.2018
Label : Sony Music/ Ariola LC : 00116
Bild : Vincent Gross Text : Musik – Promotion Michael Frank

Die HPS Entertainment und Sperbysmusikplantage ist der Spezialist für die komplette Online-Promotion im Internet. Seit 2006 arbeiten wir erfolgreich in der Unterhaltungsbranche und machen Webwerbung für Künstler und Veranstaltungen. In diesem Rahmen veröffentlichen wir journalistische Pressetexte im Internet auf Presseportalen und Musikplattformen, in Auftrag und Eigenregie. Wir bewerben für Sie Ihre neue CD (Album oder Single) und Ihre Veranstaltung. Egal ob Rockfestival, Schützenfest oder Schlagerparty – wir bewerben jede Art von Veranstaltung im Netz. Ob Rock, Pop, Schlager, Volksmusik, Popschlager, Deutschpop, Deutschrock, Jazz, Reggae oder andere Musikrichtungen – wir machen Ihre Veranstaltung oder Ihr musikalisches Produkt im Internet breitflächig bekannt. Darüber hinaus gehört auch die Bemusterung von neuen Liedern bei einer großen Anzahl von Webradios, sowie lokalen Radiosendern im Deutschsprachigen Raum zu unseren Dienstleistungen. Wir vermitteln Ihnen erstklassige Künstler für Ihr Event in Deutschland.

Kontakt
HPS-Entertainment & Sperbysmusikplantage
Hans Peter Sperber
Weisestr 55
12049 Berlin
030/65911004
hps-win@gmx.net
http://sperbysmusikplantage.over-blog.com

Orange schließt Übernahme der Basefarm Holding ab und unterstützt damit die Cloud-Computing-Strategie im Enterprise-Bereich

Orange schließt Übernahme der Basefarm Holding ab und unterstützt damit die Cloud-Computing-Strategie im Enterprise-Bereich

– Wettbewerbsbehörden genehmigen Übernahme von 100% der Basefarm Holding AS durch die Unternehmenstochter von Orange, Orange Business Services
– Durch die Übernahme der Basefarm Holding übernimmt Orange eine Führungsrolle auf dem europäischen Markt für Cloud Computing-Services

Orange gibt heute bekannt, dass die Übernahme von 100% von Basefarm durch die Unternehmenstochter Orange Business Services nach der Genehmigung aller zuständigen Wettbewerbsbehörden abgeschlossen ist.

Basefarm ist ein führender europäischer Anbieter für Cloud-Infrastruktur und -Dienstleistungen sowie für das Management geschäftskritischer Anwendungen und Data Analytics. Das Unternehmen erzielte 2017 einen Umsatz von über 100 Millionen Euro und ist seit seiner Gründung stark gewachsen. Basefarm hat eine bedeutende Präsenz in mehreren europäischen Ländern, insbesondere in Norwegen, Schweden, den Niederlanden, Österreich und in Deutschland, wo es mit ihrer Tochtergesellschaft „The unbelievable Machine Company“ als Vorreiter und führender Anbieter für Big Data-Services gilt. Dank der weithin anerkannten Expertise seiner 550 Mitarbeiter und der hohen Kundenzufriedenheit positioniert sich Basefarm an der Spitze innovativster Dienstleistungen im Bereich Cloud Computing, Data Analytics und Künstliche Intelligenz.

Die Übernahme von Basefarm wird das bestehende Leistungsspektrum von Orange Business Services ergänzen und die strategische Positionierung durch zusätzliches Know-how und innovative Technologien verstärken, insbesondere im Bereich Datenmanagement, Management geschäftskritischer Anwendungen, Big Data und Multi-Cloud Services. Das Zusammengehen mit Orange Business Services eröffnet Basefarm die einzigartige Gelegenheit, das Wachstum im Bereich Public, Private und Multi-Cloud-Services zu beschleunigen, sowie gleichzeitig vom Zugang zu globalen Netzwerken und der Infrastruktur von Orange zu profitieren.

Über Orange

Orange ist einer der weltweit führenden Telekommunikationsanbieter mit einem Jahresumsatz von 41 Milliarden Euro im Jahr 2017 und 150.000 Mitarbeitern weltweit, inklusive 91.000 Mitarbeitern in Frankreich. Die Gruppe hat zum 31. März 2018 insgesamt 263 Millionen Kunden, darunter 202 Millionen Mobilfunkkunden und 20 Millionen Festnetz-Breitbandkunden. Orange ist in 28 Ländern vertreten. Zudem ist Orange mit seiner Tochter Orange Business Services ein führender Anbieter von globalen IT- und Telekommunikationsdienstleistungen für multinationale Unternehmen, dessen digitale Dienstleistungen in mehr als 160 Ländern für Unternehmenskunden angeboten werden. Im März 2015 stellte die Gruppe ihren neuen strategischen Plan „Essentials2020“ vor, der die Kundenzufriedenheit in den Mittelpunkt stellt, damit Orange Kunden vollumfänglich vom digitalen Angebot und der Zukunftsorientiertheit seiner weltweiten Netze profitieren können.

Orange ist an der Euronext Paris (ORA) und New Yorker Börse NYSE (ORAN) gelistet.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.orange.com, www.orange-business.com oder folgen Sie uns auf Twitter: @orangegrouppr.

Orange und alle anderen Namen von Produkten und Services von Orange, die in diesen Unterlagen genannt werden, sind Marken von Orange oder der Orange Brand Services Limited.

Firmenkontakt
Orange Business Services
Dagmar Ziegler
Rahmannstraße 11
65760 Eschborn
+49-(0)6196-96 22 39
dagmar.ziegler@orange.com
http://www.orange-business.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Ricarda Dietrich
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49-(0)89 41959966
orange@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Revolution im Heimnetz: devolo präsentiert auf der IFA 2018 devolo Magic

Revolution im Heimnetz: devolo präsentiert auf der IFA 2018 devolo Magic

Aachen, 14. August 2018. devolo präsentiert devolo Magic – Heute schon im Übermorgen leben! Die neue Produktserie vereint bestes WLAN und Highspeed-Datenübertragung für ein magisches Interneterlebnis im ganzen Zuhause. devolo Magic nutzt eine völlig neue Technologie, um Daten über die Stromleitung zu übertragen und jede Steckdose in einen Internet-Hotspot zu verwandeln. devolo Magic ist damit perfekt geeignet, um alle smarten Geräte von heute wie Tablets, Smartphones, Gaming-Konsolen oder Smart-TVs mit Highspeed-Internet zu versorgen – und leistungsstark genug für alle Multimedia-Anwendungen der Zukunft. Dazu zählen etwa 8K-Videostreaming, Cloud- und Online-Gaming oder Virtual-Reality-Anwendungen. Die Einrichtung von devolo Magic ist im Handumdrehen erledigt: Einfach einstecken und loslegen. Die Geräte finden sich automatisch und bauen sofort eine verschlüsselte Verbindung auf. devolo Magic – für ein magisches Multimedia-Erlebnis.

Magische Momente für das beste Multimedia-Erlebnis
devolo Magic macht es einfach: Schnelles Cloud- und Online-Gaming, Videostreaming in höchster Auflösung oder einfach mit Freunden im Videocall chatten – mit devolo Magic ist das beste Netz endlich genau da, wo man es braucht. Die neue Produktreihe nutzt dabei die Stromleitung (Powerline) des Hauses, um das Internetsignal in jeden Winkel zu bringen und sorgt so für eine besonders stabile Verbindung. Das Besondere: In den devolo Magic-Adaptern kommt eine neue Generation der Powerline-Technologie zum Einsatz. Sie ermöglicht eine Datenrate von bis zu 2.400 Mbit/s – doppelt so hoch wie bei bisherigen Powerline-Produkten. Für den Nutzer bedeutet das mehr Speed, mehr Reichweite und mehr Stabilität. devolo Magic bringt damit das Beste aus WLAN-Welt und Netzwerkpower zusammen und überwindet endgültig die Schwächen reiner WLAN-Lösungen.

„Powerline hat als technische Basis für leistungsstarkes WLAN enorme Vorteile“, sagt Heiko Harbers, CEO der devolo AG. „Im Gegensatz zu alternativen WLAN-Repeatern wird das Signal nicht durch Decken und Wände blockiert. Durch die neue Powerline-Generation stoßen wir mit devolo Magic jetzt in eine völlig neue Leistungsdimension vor.“

Vorhang auf für perfektes, intelligentes WLAN
Mit devolo Magic kommt Highspeed-Internet in voller Geschwindigkeit in jeden Raum. Dabei ist es egal, ob der Nutzer per WLAN oder per Kabel ins Netz geht, denn devolo Magic ermöglicht jederzeit beste Verbindungen – per LAN-Kabel oder WLAN. Mobile Endgeräte profitierten dabei vom leistungsstarken Mesh-WLAN. devolo Magic sorgt dafür, dass Smartphones, Tablets und alle anderen mobilen Endgeräte stets mit dem schnellsten Zugangspunkt verbunden sind und mit der bestmöglichen Geschwindigkeit online gehen, ganz automatisch – wie ein magischer Helfer im Heimnetz. Ruckelnde Videostreams und Online-Games, langsame Downloads oder Unterbrechungen beim Hören der Lieblingsplaylist gehören mit devolo Magic heute und in Zukunft der Vergangenheit an.

Einfache Einrichtung: auspacken, einstecken, fertig!
devolo Magic macht den Weg in die Zukunft des Heimnetzes einfach: Der erste Adapter wird in eine freie Wandsteckdose gesteckt und per LAN-Kabel mit dem Router verbunden. Anschließend werden alle weiteren Adapter dort eingesteckt, wo ein schneller Internetzugang benötigt wird. Mehr ist nicht zu tun. Die Geräte erkennen sich automatisch und richten selbstständig eine besonders sichere, verschlüsselte Verbindung ein. Zur Installation lässt sich auch die kostenlose devolo Home Network App (für Apple iOS und Google Android) nutzen. Sie begleitet Nutzer Schritt für Schritt, bis überall das perfekte Heimnetz eingerichtet ist. Die neuen devolo Magic-Modelle sind mit allen Routern kompatibel und arbeiten untereinander perfekt zusammen. Zudem lassen sie sich parallel mit den bisherigen dLAN-Adaptern im selben Stromnetz betreiben.

devolo Magic: Verfügbarkeit, Preise und Garantie
devolo Magic ist als LAN- und als WLAN-fähige Version erhältlich. Den günstigen Einstieg in die neue Produktserie bildet devolo Magic 1. Das devolo Magic 1 WiFi Starter Kit ist ab 149,90 EUR verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Highend-Produkt devolo Magic 2 WiFi Starter Kit liegt bei 199,90 EUR. devolo Magic ist ab dem 1. September 2018 im devolo Online-Shop vorbestellbar. Ab Oktober wird devolo Magic in weiteren Online-Shops sowie im stationären Handel angeboten. devolo gewährt auf alle Produkte eine Garantie von drei Jahren.

Das devolo-Presseteam lädt Sie herzlich ein, devolo Magic auf der IFA 2018 kennenzulernen und freut sich auf ein persönliches Gespräch am Stand 126 in Halle 6.2. Bitte kontaktieren Sie zur Terminvereinbarung unsere PR-Agentur RTFM unter der E-Mail-Adresse devolo@rtfm-pr.de oder telefonisch unter +49 911 310 910-0.

devolo macht das Zuhause intelligent und das Stromnetz smart. Privatkunden bringen mit Powerline-Adaptern von devolo Highspeed-Datenverbindungen in jeden Raum. International sind etwa 34 Millionen dLAN-Adapter im Einsatz. Darüber hinaus entdecken Kunden mit devolo Home Control die Möglichkeiten des Smart Home – schnell einzurichten, beliebig erweiterbar und bequem per Smartphone zu steuern. devolo passt seine Produkte und Lösungen als OEM-Partner individuell an die Bedürfnisse internationaler Telekommunikationsunternehmen an. Im professionellen Bereich bietet zudem der Umbau der Energieversorgungsinfrastruktur Chancen: Mit devolo-Lösungen lassen sich die neuen Smart Grids in Echtzeit überwachen und steuern sowie völlig neue Services realisieren. devolo wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit rund 300 Mitarbeiter. Der Weltmarkführer im Bereich Powerline ist mit eigenen Niederlassungen sowie über Partner in 19 Ländern vertreten.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 67
52068 Aachen
+49 241 18279-514
+49 241 18279-999
devolo@rtfm-pr.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm GmbH
Marco Albert
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49 911 310910-0
+49 911 310910-99
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Rehm und Electrolube: Coating leicht gemacht

Rehm und Electrolube: Coating leicht gemacht

Eine Zusammenarbeit, von der Elektronikfertiger auf der ganzen Welt profitieren: Das ist die Kooperation zwischen Rehm Thermal Systems und Electrolube. Das perfekte Zusammenspiel zwischen Beschichtungsanlagen und Lacken sorgt für optimale Ergebnisse beim Jetten, Dispensen, Sprühen oder Vorhanggießen.

„Wenn zwei Experten ihr Know-How kombinieren, ist das eine Win-Win-Situation für alle. Insbesondere für Anwender, die auf Rehm-Conformal-Coating-Anlagen Schutzlacke von Electrolube einsetzen“, so Michael Hanke, Rehm-Global-Vertriebsleiter weltweit. Das sorgt im durchgetakteten Produktionsprozess für höchste Präzision bei kurzen Taktzeiten und garantiert am Ende das perfekte Lackierergebnis. „Mit einem breiten Spektrum an Prozesslösungen und Lacken sowie dem Eingehen auf individuelle Kundenbedürfnisse haben wir für beinahe jede mögliche Anwendung die passende Gesamtlösung für unsere Kunden“, so Michael Hanke.

Die Zusammenarbeit wird dabei in vielerlei Hinsicht deutlich: So steuerte Electrolube beim kürzlich stattgefundenen Conformal-Coating-Day fundiertes Expertenwissen zum Nutzen der Teilnehmer bei. Darüber hinaus können beispielsweise Anwender im Technology-Center von Rehm diverse Lacke unter realen Bedingungen testen, Vergleiche ziehen und die für ihre Applikation beste Lösung finden.

„Die Zusammenarbeit von Material und Maschine ist die logische Konsequenz, wenn man höchste Ansprüche an Qualität, Präzision und Zuverlässigkeit stellt“, sind sich beide Seiten einig. „Das Zusammenführen des Know-hows beider Unternehmen bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Entwicklung der Partnerschaft. „Da sich das ganze Marktumfeld sehr dynamisch entwickelt, forschen wir an immer neuen und noch besseren Schutzlacken“, so J. S. Stingl, Conformal Coating Adviser von Electrolube.

Vor Herausforderungen wird Electrolube beispielsweise durch die wachsenden Anforderungen der Automobilindustrie gestellt: Wo früher bei Härtetests verhältnismäßig langsame Temperaturwechsel gang und gäbe waren, werden heute innerhalb von Sekunden Wechsel von warm auf kalt durchgeführt. „Auf Leiterplatten und deren Komponenten ist da der Teufel los“, bringt es J. S. Stingl auf den Punkt. Einige Lacke sind zu spröde und zeigen bei Temperaturschocks eventuell Rissbildung. Dies macht die darunter liegende Elektronik anfällig für das Eindringen von Feuchtigkeit. Auch können während der Tests kleine, gelötete Komponenten im Extremfall von der Leiterplatte heruntergerissen werden. „Mit unserem Acrylschutzlack APL-SP passiert das nicht. Denn er härtet sehr flexibel aus, was die Rissbildung effektiv verhindert. Die Flexibilität des Lackes gewährleistet zudem, dass die Lötstellen kleiner Komponenten wie Chipwiderstände oder Ceramikkondensatoren bei Temperaturschock nicht zerstört werden und somit sicher auf der Leiterplatte fixiert bleiben. Auch hier ist Rissbildung kein Thema. Wegen seiner kurzen Trockenzeiten und des so realisierbaren schnellen Durchlaufs wird er weitreichend in der Automobilindustrie eingesetzt. Er besteht die hohen Anforderungen, die bei Temperaturschocktests angesetzt werden“, so Stingl. Denn empfindliche Baugruppen müssen weltweit einsetzbar sein – von Sibirien bis in die Sahara.

Aufgetragen werden die Schutzlacke von den Protecto-Beschichtungsanlagen von Rehm. Sie wurden entwickelt, um die Bedürfnisse nach höchstmöglicher Qualität, Stabilität sowie Produktivität für automatische Inlinebeschichtungsaufgaben zu erfüllen. Dabei ist die Anlage genauso flexibel wie der Lack: „Von der All-In-One-Lackierung bis hin zum hochselektiven Beschichten können wir alle Anforderungen abbilden“, so Bernd Marquardt vom Rehm-Produktvertrieb.

So werden empfindliche elektronische Baugruppen vor Beschädigung durch Korrosion oder andere Umwelteinflüsse wie Feuchtigkeit, Chemikalien und Staub zuverlässig geschützt. Es gibt zahlreiche Bereiche, in denen Leiterplatten Verunreinigungen oder anspruchsvollen Umweltbedingungen konstant ausgesetzt sind. Die Anwendungsfelder reichen dabei von der Offshore-Windanlage über den Schiffsbau, militärische Produkte, Telekommunikation, Medizintechnik, Industriesteuerung und Automotive bis hin zur Elektronik im Privathaushalt.

Die Firma Rehm zählt als Spezialist im Bereich thermische Systemlösungen für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie zu den Technologie- und Innovationsführern in der modernen und wirtschaftlichen Fertigung elektronischer Baugruppen. Als global agierender Hersteller von Reflow-Lötsystemen mit Konvektion, Kondensation oder Vakuum, Trocknungs- und Beschichtungsanlagen, Funktionstestsystemen, Equipment für die Metallisierung von Solarzellen sowie zahlreichen kundenspezifischen Sonderanlagen sind wir in allen relevanten Wachstumsmärkten vertreten und realisieren als Partner mit mehr als 25 Jahren Branchenerfahrung innovative Fertigungslösungen, die Standards setzen.

Kontakt
Rehm Thermal Systems GmbH
Frank Heiler
Leinenstrasse 7
89143 Blaubeuren
07344-6-96060
f.heiler@rehm-group.com
http://www.rehm-group.com